...all for the modern tramway track



Schienenauszüge, Übergangsschienen und weitere Streckeneinrichtungen

Schienenauszüge, Übergangsschienen


Die Pražská strojírna a.s. stellt Übergangsschienen zwischen zwei unterschiedlichen Profilen der Rillenschienen oder zwischen Rillen- und Breitfußschienen her. Die Pražská strojírna stellt auch Schienenauszüge her, und zwar in zwei Basisausführungen:
a) Schienenauszüge für den normalen Einsatz in Straßenbahnstrecken mit Auszugsschritt ± 35 mm,
b) Schienenauszüge für Brücken - ermöglichen den Übergang von Straßenbahnzügen von festem Untergrund auf Brücken und zurück.
Der Dehnungsschritt ergibt sich aus der Schienenauszüge der Brücke und die normal hergestellten Schienenauszüge gleichen Auszugsschritt von z.B. ± 200 mm aus.
Übergangsschienen können auch mit Schienenauszüge kombiniert werden. Die Pražská strojírna a.s. stellt auch sonstige kleine Streckeneinrichtungen für den konkreten Kundenbedarf her.


Sicherstellen:
- Übergangsschienen sorgen für den Übergang des Straßenbahnzugs zwischen zwei unterschiedlichen Schienenprofilen über eine in der Fabrik hergestellte Verbindung der unterschiedlichen Schienenprofilen,
- Auszugsfugen ermöglichen Dilatationsbewegungen der einzelnen Schienenstränge und lösen von der Konstruktion her den Übergang der Straßenbahnzüge.



Siehe Katalogblatt: hier


Entwässerung von Straßenbahnstrecken


Die komplexe Lösung der Entwässerung von Straßenbahnstrecken ermöglicht es, die Strecke in ihrer gesamten Breite oder ihren Teilen zu entwässern, und zwar in Abschnitten, die mit Straßenfahrzeugen befahren werden oder die begrünt sind.



a) Entwässerung in der Spurweite - 2 Stücke
Diese Entwässerung stellt die Pražská strojírna in einer flachen und einer tiefen Ausführung her. Der Kasten wird als Gussstück hergestellt, in dem der Deckel im sog. schiefen Sitz eingeschraubt ist. Die Entwässerung ist so konstruiert, dass sich der Deckel nicht löst und dass kein Lärm beim Befahren durch Straßenfahrzeuge entsteht. Diese Entwässerung führt sowohl das Oberflächenwasser von der Straßenbahnstrecke als auch das Wasser von der Schienenrillen ab. Diese Entwässerung kann auf freier Strecke eingesetzt werden, wir empfehlen sie aber auch zur Entwässerung der Schienenrillen vor Weichen.
b) Entwässerung in der Zwischenspur - 1 Stück
Diese Entwässerung wird als Schweißstück immer für die jeweilige Größe der Zwischenspur konstruiert. Der Entwässerungskasten liegt den Schienenfüßen auf und dient der Abführung des Oberflächenwassers von der Straßenbahnstrecke.
c) Entwässerung seitlich - 2 Stücke
Diese Entwässerung wird als Schweißstück entweder mit der Standardlänge von 500 mm oder mit der durch den Auftraggeber genannten Länge konstruiert, sodass die gesamte Fahrbahnbreite bis zum Gehsteig entwässert wird. Der Kasten ist auf der Schiene „fliegend" aufgesetzt und dient der Abführung von Wasser an Randstellen der Fahrbahn.


Sicherstellen:
- komplette Entwässerung der Oberfläche der Straßenbahnstrecke und Entwässerung der Spurrinne.



Siehe Katalogblatt: hier


Beheizung der Straßenbahnweichen


Die Einrichtung dient der Beheizung von Weichen mit Feder- oder Gelenkzungen zur Gewährleistung ihrer korrekten Funktion bei ungünstiger Witterung (Eisbildung, Schneefall). Die Beheizung kann entweder als nicht geregelt (direktes Ein- und Ausschalten der Heizung) oder als geregelt in Abhängigkeit von der Temperatur der Außenumgebung betrieben werden. Die Funktion der direkten oder der geregelten Beheizung kann durch Einstellung der Betriebsweise der Beheizung im Steuerungssystem der Weiche gewählt werden.



Sicherstellen:
- Beheizung von Weichen zur Gewährleistung ihrer korrekten Funktion bei ungünstiger Witterung (Eisbildung, Schneefall).



Siehe Katalogblatt: hier